Die Belagerung von Orléans 1428 und 1429 als Umbruch in der Belagerungstechnik

von: Sebastian Eccius

GRIN Verlag , 2018

ISBN: 9783668721876 , 25 Seiten

Format: PDF

Kopierschutz: frei

Mac OSX,Windows PC für alle DRM-fähigen eReader Apple iPad, Android Tablet PC's

Preis: 12,99 EUR

eBook anfordern eBook anfordern

Mehr zum Inhalt

Die Belagerung von Orléans 1428 und 1429 als Umbruch in der Belagerungstechnik


 

Studienarbeit aus dem Jahr 2018 im Fachbereich Geschichte Europa - and. Länder - Mittelalter, Frühe Neuzeit, Note: 2, Universität Salzburg, Sprache: Deutsch, Abstract: Diese Arbeit befasst sich weniger mit der Figur der Heiligen Johanna, sondern vielmehr mit der Planung und der Durchführung der Belagerung, einer Belagerung im Hundertjährigen Krieg, sowie mit einem der wichtigsten Wendepunkte in der Militärgeschichte: Die Einführung von Kanone und Schießpulver in die Militärtechnik. Während des Hundertjährigen Krieges gab es viele wichtige Schlachten - das Aufeinandertreffen bei Azincourt 1415 oder Crecy 1346 kommen in den Sinn - doch keine ist so wichtig, so ein Wendepunkt im Krieg, wie die Belagerung von Orléans 1428/1429. Doch nicht nur die Figur der Heiligen Johanna ist von Bedeutung in dieser Schlacht, sondern auch das Schießpulver, welches erstmals in größerem Maße zum Einsatz kam und somit einen wichtigen technologischen, gesellschaftlichen und militärischen Umbruch einleitete.