Chancen und Risiken deutscher Automobilhersteller im russischen Pkw Markt

von: Dominik Lünstroth

GRIN Verlag , 2018

ISBN: 9783668724365 , 94 Seiten

Format: PDF

Kopierschutz: frei

Mac OSX,Windows PC für alle DRM-fähigen eReader Apple iPad, Android Tablet PC's

Preis: 34,99 EUR

eBook anfordern eBook anfordern

Mehr zum Inhalt

Chancen und Risiken deutscher Automobilhersteller im russischen Pkw Markt


 

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2018 im Fachbereich Ingenieurwissenschaften - Maschinenbau, Note: 1,7, Beuth Hochschule für Technik Berlin, Sprache: Deutsch, Abstract: Deutsche Automobilhersteller bewerten den russischen Pkw-Markt als einen sehr potentialreichen Absatzmarkt. Aufgrund der Größe des Landes und den verschiedensten Witterungsbedingungen ist jeder Pkw in Russland einsetzbar. Die Modernisierung des Landes, welches als oberstes politisches Ziel der russischen Führung ausgegeben wurde, trägt insbesondere dazu bei, dass die wohlhabende Bevölkerung ein wachsendes Interesse an modernen, sicheren und komfortablen Fahrzeugen hat. Durch eine empirische Analyse im Rahmen dieser Arbeit wird untersucht, wie deutsche Premium Automobilhersteller im russischen Pkw Markt die bestehenden Marktanteile beibehalten oder sogar erweitern können. Zudem werden die Chancen und Risiken, die sich bei der Ausweitung der Marktanteile ergeben können, untersucht. Deutsche Premium Automobilhersteller können in Russland insbesondere von ihrem weltweit sehr guten Ruf bezüglich der Qualität und des Standards im Komfortbereich profitieren. Automobile deutscher Fabrikate werden zudem als Statussymbole angesehen. Dies ist in Russland vor allem deswegen der Fall, da die politische Elite überwiegend deutsche Fabrikate im Bestand hat und Staatsreisen in deutschen Automobilen antritt. Chancen für deutsche Premium Automobilhersteller können sich aus der Modernisierung des Landes und aus den Stärken hinsichtlich Qualität, Sicherheit, Komfort und Technologie ergeben. Viele ausländische Hersteller, wie beispielsweise der amerikanische Premiumhersteller Cadillac, sind bei der Erschließung des russischen Marktes immer wieder gescheitert. Das lag insbesondere an der hohen Wettbewerbsintensität und der Verdrängungsstrategien der etablierten Premiumhersteller. Die politische Lage und die anhaltende Sanktionierung Russlands könnten im Pkw Bereich ein Risiko darstellen, da der Import deutscher Fabrikate zu einer kostenintensiven Belastung für die Bevölkerung werden kann.